Wien: 11 Freizeittipps für den Winter

Draußen ist es kalt und grau, die Sonne lässt sich, wenn überhaupt, nur relativ kurz blicken und die Anziehungskraft der Couch ist zu keiner anderen Jahreszeit größer. Ja, es ist natürlich vom Winter die Rede. Auch bei mir hält sich die Motivation an kalten und/oder regnerischen Tagen in Grenzen. Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit 11 tollen Tipps zusammengestellt, bei denen man nicht (unbedingt) frieren muss und die deinen Wien-Trip auch im Winter zu einem tollen Erlebnis machen, denn Wien bietet auch zur kalten Jahreszeit zahlreiche Freizeitaktivitäten. Außerdem habe ich versucht, jeden Geschmack und jedes Budget abzudecken.

Tipp 1: Entspannen in der Therme Wien

Winterzeit ist Thermenzeit. Wer sich gerne von der klirrenden Kälte ins warme Wasser stürzen möchte, ist in der Therme Wien gut aufgehoben.

Zusatztipp: Ab 18 Uhr kostet der Eintritt nur 23 Euro.

Tipp 2: Haus des Meeres

Auf insgesamt 11 Etagen kann man über 10.000 Tiere bestaunen, darunter Haie, Schildkröten, Krokodile, Echsen, Schlangen und viele mehr. Auch meine Lieblingsfische, die Anemonenfische, kann man dort bewundern.

Clownfische_ Anemonenfische_Haus des Meeres Wien
Nemo

Kosten: 18,50 Euro pro Erwachsener

 Tipp 3: Alles Walzer!

Wenngleich ich selbst absolut kein Ballfan bin und auch nie auf Bälle gehe, möchte ich euch diesen Tipp nicht vorenthalten, denn für viele gehört die Ballsaison zum Winter einfach dazu. Mehr als 450 Bälle finden jedes Jahr in Wien statt. Höhepunkt der Ballsaison sind wohl Jänner und Februar. Die Auswahl ist wirklich groß und reicht vom Zuckerbäckerball über den Ball der Pharmazie bis hin zum Vegan Ball.

Eine ausführliche Übersicht findet ihr hier.

Kostenpunkt: von 22 Euro bis 290 Euro pro Karte

Tipp 4: Eislaufen gehen

Rathaus mit Eislaufplatz in Wien_Wiener Eistraum
Der Wiener Eistraum am Rathausplatz

Zu den Klassikern unter den Wintertipps zählt natürlich eislaufen. In Wien bieten sich der Eistraum am Rathausplatz sowie der Platz des Wiener Eislaufvereins beim Stadtpark an. Besonders die Kulisse am Rathausplatz ist wunderschön (siehe Foto oben).

Kosten: zwischen 6,50 und 8 Euro für Erwachsene

Zusatztipps:

  • Eislaufschuhe kann man gegen Gebühr vor Ort ausborgen.
  • In den letzten zwei Stunden vor Kassaschluss kostet der Eintritt beim Wiener Eislaufverein nur 3,50 Euro.
  • Am 19. Jänner 2018 von 17:00 bis 22:00 Uhr und am 4. März 2018 von 19:00 bis 22:00 Uhr ist der Eintritt am Rathausplatz gratis.

Tipp 5: Lesen in der Bücherei

Für mich gibt es fast nichts Schöneres als drinnen im Warmen zu sitzen, mit einem guten Buch, während es draußen stürmt, schneit, regnet und/oder eisig kalt ist. Wer daher, so wie ich, gerne mit einem Buch entspannt, kann dies beispielsweise in der Hauptbücherei tun. Die Auswahl dort ist groß und der Zugang sowie die Benutzung vor Ort kostenlos (lediglich zur Entlehnung benötigt man eine Büchereikarte).

Zusatztipp: Ein Besuch in der Bücherei lässt sich wunderbar mit einem Besuch im Café Oben kombinieren.

Tipp 6: Ab ins Kino

Wer gerne Arthouse-Filme sowie Filme im Originalton sieht, der ist im Votivkino sehr gut aufgehoben. Im benachbarten Ableger De France werden nur Filme auf Französisch gezeigt – sehr empfehlenswert. Wer mehr auf der anglophonen Seite beheimatet ist, wird sich im Haydn Kino wohl fühlen, wo ausschließlich Filme in englischer Sprache gezeigt werden. Für Mainstream-Filme empfehle ich das Apollo Kino.

Tipp 7: Museumsbesuch 

mumok Wien_Ab ins Museum im Winter_Tipp
mumok – Museum moderner Kunst

Gerade bei Schlechtwetter und Kälte eignet sich ein Museumsbesuch ideal. Über 100 Museen gibt es Wien, darunter können viele kostenlos besichtigt werden. Eine ausführliche Übersicht findest du hier.

Tipp 8: Lesungen

Auch im Winter finden viele Lesungen bei kostenlosem Eintritt statt. Am besten informierst du dich über das Falter-Eventprogramm und auf der Homepage des Literaturhauses.

Tipp 9: Yoga im Museum

Für die Early birds unter euch: Ein Mal im Monat von 8:30 bis 9:45 Uhr findet in den Prunkräumen der Albertina eine Yogastunde statt. Ich habe es noch nicht selbst getestet, aber sofern ich es richtig verstanden habe, ist ein anschließender Museumseintritt in den 20 Euro inkludiert.

Kosten: 20 Euro

Tipp 10: Winterspaziergang

Wer dem kalten Wetter trotzen und etwas von der Stadt sehen will, dem sei ein Winterspaziergang empfohlen. Gut geeignet dafür sind unter anderem der Pötzleinsdorfer Schlosspark und der Schwarzenbergpark.

Ein Winterspaziergang ist jedenfalls kostenlos, aber sicher nicht umsonst! 🙂

Tipp 11: Brunchen/Frühstücken

Frühstücken in Wien
Mein Frühstücksfavorit: das orientalische Frühstück

In Wien kann man wunderbar frühstücken bzw. brunchen gehen, in manchen Lokalen wird das Frühstück sogar bis 16 Uhr angeboten. Sehr gerne mag ich den Sonntagsbrunch im Café Oben. Er ist zwar mit 18,80 Euro nicht ganz billig, aber die Auswahl ist riesig, die Qualität hervorragend und der Brunch ist zudem auch für VeganerInnen geeignet. Auch das Ulrich kann ich sehr empfehlen, ebenso das Rochus. Für weitere Tipps empfehle ich euch den Blog Die Frühstückerinnen.

Zusatztipp: Egal, für welches Lokal ihr euch entscheidet: unbedingt vorab reservieren!

Meine Winter-Highlights nochmal im Überblick:

  1. In der Therme Wien entspannen
  2. Ins Haus des Meeres gehen
  3. Das Tanzbein schwingen
  4. Eislaufen gehen
  5. Es sich mit einem Buch gemütlich machen
  6. Ins Kino gehen
  7. Einen Museumsbesuch einlegen (oder zwei oder drei)
  8. Einer Lesung beiwohnen
  9. Eine Yogastunde besuchen
  10. Einen Winterspaziergang machen
  11. Brunchen/Frühstücken gehen

Wenn ihr weitere Tipps für Aktivitäten in der kalten Jahreszeit habt, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen.


Die Bilder 1,2 und 4 dieses Beitrags stammen von © pixabay.


Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade „Mein schönster Winterbeitrag“ von Frau Schweizer teil. 

12 Kommentare zu „Wien: 11 Freizeittipps für den Winter

  1. Danke für die Tipps, alle Jahre wieder sind wir einfallslos was wir im Winter unternehmen könnten.

    Museumsbesuch, Lesungen und Brunchen haben wir heuer in Wien schon gemacht aber die anderen Vorschläge sind echt spitze und für unsere nächste Qualitytime definitiv mit auf der To Do Liste eingeplant😊

    Liebe Grüße, Kay.
    http://www.twistheadcats.com

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hoffe, dass dieser Kommentar irgendwie veröffentlicht wird.

    Also ich finde deinen Wien Reise Tipp richtig gut. Man bekommt viel Ínformationen ohne von einem ewig langen Text erschlagen zu werden. Sehr schön und anregend ge- und beschrieben.

    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Es tut mir leid, dass du scheinbar Probleme beim Kommentieren hattest. Dein Kommentar ist nun jedenfalls angekommen und es freut mich sehr, dass du diesen Beitrag so hilfreich fandest. 🙂
      Vielen Dank für dein Feedback und liebe Grüße
      Julie

      Gefällt mir

  3. Hi Julie,
    vielen Dank für die tollen Tipps.
    Ich war 2011 auf einer Kursfahrt in Wien und hab mich seither in die Stadt verliebt. Trotzdem war ich seitdem nicht mehr dort… Da ich jetzt aber aus NRW nach München gezogen bin, werde ich aber hoffentlich öfter dort sein und deine Tipps anwenden können.

    Merci und liebe Grüße
    Hella

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s