Wien im Winter: 16 Tipps für deinen Städtetrip

Draußen ist es kalt und grau, die Sonne lässt sich, wenn überhaupt, nur relativ kurz blicken und die Anziehungskraft der Couch ist zu keiner anderen Jahreszeit größer. Ja, es ist natürlich vom Winter die Rede. Auch bei mir hält sich die Motivation an kalten und/oder regnerischen Tagen in Grenzen. Aus diesem Grund habe ich eine Liste mit 16 tollen Tipps zusammengestellt, bei denen man nicht (unbedingt) frieren muss und die deinen Wien-Trip auch im Winter zu einem tollen Erlebnis machen, denn Wien bietet auch zur kalten Jahreszeit zahlreiche Freizeitaktivitäten. Es ist definitiv für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei.

Wien im Winter – 16 Aktivitäten für deinen Städtetrip

  1. In der Therme Wien entspannen
  2. Ins Haus des Meeres gehen
  3. (Disco) Bowling
  4. Eislaufen gehen
  5. Es sich mit einem Buch gemütlich machen
  6. Ins Kino gehen
  7. Einen Museumsbesuch einlegen (oder zwei oder drei)
  8. Einer Lesung beiwohnen
  9. Eine Yogastunde besuchen
  10. Einen Winterspaziergang machen
  11. Frühstücken/Brunchen gehen
  12. Eine Christkindlmarkttour machen
  13. Das Tanzbein schwingen
  14. Ins Theater gehen
  15. Beim Pubquiz die grauen Zellen anstrengen
  16. Das Umland erkunden

Tipp 1: Entspannen in der Therme Wien

Winterzeit ist Thermenzeit. Wer sich gerne von der klirrenden Kälte ins warme Wasser stürzen möchte, ist in der Therme Wien gut aufgehoben. Eine öffentliche Anreise ist bequem möglich. Wenn du nach 18 Uhr kommst, erhältst du einen ermäßigten Eintritt.

Weitere Infos: www.thermewien.at

Tipp 2: Haus des Meeres

Auf insgesamt 11 Etagen kann man im Aqua Terra Zoo, wie das Haus des Meeres auch genannt wird, über 10.000 Tiere bestaunen, darunter Haie, Schildkröten, Krokodile, Echsen, Schlangen und viele mehr. Auch meine Lieblingsfische, die Anemonenfische, kann man dort bewundern. Der Eintritt ist zwar nicht gerade günstig, ein Besuch lohnt sich aber dennoch.

Clownfische_ Anemonenfische_Haus des Meeres Wien
Im Haus des Meeres kannst du unter anderem die beliebten Anemonenfische bestaunen. © pixabay

Weitere Infos: www.haus-des-meeres.at

Tipp 3: (Disco) Bowling

Eine Indoor-Aktivität, die nicht nur im Winter jede Menge Spaß garantiert, ist Bowling. Egal, ob zu zweit oder in einer größeren Runde, hier kommt auch an trüben Tagen Stimmung auf. Eine tolle Locations zum Bowlen ist der Ocean Park im 20. Bezirk. Ein spezielles Angebot am Wochenende ist das Disco-Bowling mit Musik- und Lasershow. Auch das Kugeltanz im 2. Bezirk kann ich empfehlen.

Tipp 4: Eislaufen gehen

Rathaus mit Eislaufplatz in Wien_Wiener Eistraum
Der Wiener Eistraum am Rathausplatz © pixabay

Zu den Klassikern unter den Winteraktivitäten zählt natürlich eislaufen. Am beliebtesten ist der Wiener Eistraum am Rathausplatz , alternativ bietet sich jedoch auch der Platz des Wiener Eislaufvereins beim Stadtpark an. Besonders die Kulisse am Rathausplatz ist wunderschön (siehe Foto oben).

Weitere Infos: Wiener Eistraum

Zusatztipps:

  • Eislaufschuhe kann man gegen Gebühr vor Ort ausborgen.
  • In den letzten zwei Stunden vor Kassaschluss kostet der Eintritt beim Wiener Eislaufverein nur 3,50 Euro.
  • Wenn du deine Tickets für den Wiener Eistraum vorab online kaufst, erhältst du 10 Prozent Ermäßigung.
  • Es gibt auch immer wieder Gratisaktionen. Halte am besten auf der Website Ausschau. Bedenke jedoch, dass der Andrang dann besonders stark ist.

Tipp 5: Lesen in der Bücherei

Für mich gibt es fast nichts Schöneres als drinnen im Warmen zu sitzen, mit einem guten Buch, während es draußen stürmt, schneit, regnet und/oder eisig kalt ist. Wer daher, so wie ich, gerne mit einem Buch entspannt, kann dies beispielsweise in der Hauptbücherei tun. Die Auswahl dort ist groß und der Zugang sowie die Benutzung vor Ort kostenlos (lediglich zur Entlehnung benötigt man eine Büchereikarte).

Zusatztipp: Ein Besuch in der Bücherei lässt sich wunderbar mit einem Besuch im Café Oben kombinieren.

Tipp 6: Ab ins Kino

Wer gerne Arthouse-Filme sowie Filme im Originalton sieht, der ist im Votivkino sehr gut aufgehoben. Im benachbarten Ableger De France werden vorrangig Filme auf Französisch gezeigt – sehr empfehlenswert. Wer mehr auf der anglophonen Seite beheimatet ist, wird sich im English Cinema Haydn, auch Haydn Kino genannt, auf der Mariahilfer Straße wohl fühlen, wo ausschließlich Filme in englischer Sprache gezeigt werden. Sehr zu empfehlen sind zudem die Live-Übertragungen aus dem National Theatre London. Zu Silvester gibt es immer ein Special mit Benedict Cumberbatch.
Für Mainstream-Filme empfehle ich das Apollo Kino.

Weitere Infos: Kinoprogramm Wien

Tipp 7: Museumsbesuch 

Nachtaufnahme Kunsthistorisches Museum Wien vom NHM Dachführung
Das Kunsthistorische Museum in Wien ist immer einen Besuch wert.

Gerade bei Schlechtwetter und Kälte eignet sich ein Museumsbesuch ideal. Über 100 Museen gibt es Wien. Wusstest du, dass du viele davon kostenlos besichtigen kannst? Hier findest du eine ausführliche Übersicht, wie du gratis ins Museum in Wien kommst.

Ein besonderes Angebot ist das Kunstschatzi – eine Verbindung von Kultur und Party – im Kunsthistorischen Museum.

Du möchtest generell bei deinem Wien-Städtetrip mehr sparen? Dann empfehle ich dir diese 16 kostenlose Highlights in Wien.

Du bist ein Sisi-Fan? Hier findest du meinen ausführlichen Beitrag zum Sisi Musem Wien.

Tipp 8: Lesungen

Auch im Winter finden viele Lesungen bei kostenlosem Eintritt statt. Am besten informierst du dich über das Falter-Eventprogramm oder auf der Homepage des Literaturhauses.

Tipp 9: Yoga im Museum

Für die Early birds unter euch: Ein Mal im Monat von 8:30 bis 9:45 Uhr findet in den Prunkräumen der Albertina eine Yogastunde statt. Ich habe es noch nicht selbst getestet, aber das Ambiente ist wunderschön und definitiv nicht alltäglich. Außerdem ist ein anschließender Museumseintritt im Preis inkludiert.

Kosten: 24 Euro
Weitere Infos: www.albertina.at

Tipp 10: Winterspaziergang

Wer dem kalten Wetter trotzen und etwas von der Stadt sehen will, dem sei ein Winterspaziergang empfohlen. Gut geeignet dafür sind unter anderem der Pötzleinsdorfer Schlosspark, der Schwarzenbergpark oder der Schlosspark Schönbrunn.

Ein Winterspaziergang ist jedenfalls kostenlos, aber sicher nicht umsonst! 🙂

Zusatztipp: Deinen Winterspaziergang durch den Schlosspark Schönbrunn kannst du ideal mit einer Besichtigung des Schloss Schönbrunn verbinden.

Tipp 11: Schlemmen

Frühstückstipp für Wien: das Deli am Naschmarkt
Frühstückstipp für Wien: das Deli am Naschmarkt

In Wien kann man wunderbar frühstücken bzw. brunchen gehen, in manchen Lokalen wird das Frühstück sogar bis 16 Uhr angeboten. Sehr gerne mag ich den Sonntagsbrunch im Café Oben. Er ist zwar nicht ganz billig, aber die Auswahl ist riesig, die Qualität hervorragend und der Brunch ist zudem auch für VeganerInnen geeignet. Auch die Frühstücksvariationen in der Vollpension sind köstlich und es gibt sowohl vegetarische als auch vegane Optionen. Besonders gerne mag ich zudem den Naschmarkt. Dort kann ich dir vor allem das Deli, das Tewa sowie das Orient & Occident empfehlen.

Du bist auf der Suche nach weiteren kulinarischen Tipps für Wien? Dann habe ich hier 10 tolle Restauranttipps für Wien für dich.

Zusatztipp: Egal, für welches Lokal ihr euch entscheidet: vor allem am Wochenende unbedingt vorab reservieren!

Tipp 12: Christkindlmarkttour

Weihnachtsmarkt Schönbrunn © Nik Pichler

Vorweihnachtszeit ist Christkindlmarktzeit und auch diesbezüglich bietet Wien eine riesengroße Auswahl. Eine kleine virtuelle Weihnachtsmarkttour sowie meine persönlichen Favoriten verrate ich dir in meinem Beitrag Weihnachtsmärkte in Wien.

Tipp 13: Alles Walzer!

Wenngleich ich selbst absolut kein Ballfan bin und auch nie auf Bälle gehe, möchte ich dir diesen Tipp nicht vorenthalten, denn für viele gehört die Ballsaison zum Winter einfach dazu. Mehr als 450 Bälle finden jedes Jahr in Wien statt, darunter auch der Opernball, der bekannteste Ball Österreichs. Höhepunkt der Ballsaison sind Jänner und Februar. Die Auswahl ist wirklich groß und reicht vom Zuckerbäckerball über den Ball der Pharmazie bis hin zum Vegan Ball.

Weitere Infos: Eine ausführliche Übersicht findest du im Ballkalender Wien.
Kosten: variieren von Ball zu Ball und reichen von 22 Euro bis 290 Euro pro Karte

Tipp 14: Ins Theater gehen

Ob Kammerspiele, klassische Inszenierungen, Opern oder Musicals – Wien ist eine Theaterstadt und bietet ein vielfältiges und breites Angebot. Um nur einige Spielstätten zu nennen: Burgtheater, Volkstheater, Staatsoper, Ronacher und das Theater in der Josefstadt. Für alle Kulturfans ein absolutes Muss, zumindest ein Mal ins Theater in Wien zu gehen.

Gut zu wissen: Ein Besuch des Eistraums am Rathausplatz lässt sich wunderbar mit einem Theaterabend im gegenüberliegenen Burgtheater verbinden.

Tipp 15: Pubquiz

Etwas, das es definitiv nicht in jeder Stadt gibt: das Pubquiz. Dazu triffst du dich in geselliger Runde (Achtung: Personenbegrenzungen beachten!) in einem Pub in Wien, genießt einen Drink und strengst dabei deine grauen Zellen an. Zu den Lokalen, die Pubquiz anbieten (und die ich auch persönlich empfehlen kann), gehören unter anderem das Shebeen im 7. Bezirk, das Four Bells im 4. Bezirk und das Café Benno im 8. Bezirk.

Gut zu wissen: Wenn dir das Konzept gefällt bzw. du gerne Gesellschaftsspiele spielst, kann ich dir auch das Lokal Brot und Spiele empfehlen oder Escape the room.

Tipp 16: Das Umland erkunden

Wer genug vom Stadtleben hat oder sich nach Landluft sehnt, kann das vielfältige Angebot rund um Wien entdecken. Ob eine Schneeschuhwanderung auf der Rax, ein Spaziergang durch den Wienerwald oder ein Ausflug nach Baden – auch das Umland von Wien hat jede Menge zu bieten.

Du bevorzugst einen Städtetrip nach Wien im Sommer? Dann schau dir mal meine Tipps für Sommeraktivitäten in Wien an.

Du bist generell auf der Suche nach Wien-Tipps? Dann habe ich hier 12 tolle Tipps für einen perfekten Wien-Städtetrip für dich.

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:


Copyright des Beitragsbildes: © pixabay


Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade „Mein schönster Winterbeitrag“ von Frau Schweizer teil. 

25 Kommentare zu „Wien im Winter: 16 Tipps für deinen Städtetrip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s