Lohnt sich die Niederösterreich-CARD?

Du unternimmst gerne Ausflüge in Österreich und möchtest dabei möglichst viel sparen? Hast du vielleicht sogar schon einmal darüber nachgedacht, dir die Niederösterreich-Card (NÖ-CARD) zuzulegen, bist dir aber bislang unsicher gewesen, ob sich diese wirklich auszahlt? Dann ist dieser Beitrag perfekt für dich! In diesem Artikel stelle ich dir nicht nur 10 tolle Attraktionen vor, die du mit der NÖ-CARD kostenlos besichtigen kannst, sondern verrate dir auch, wie viel du jeweils mit der NÖ-CARD sparen kannst und ab wann sich die Karte für dich lohnt. Außerdem zeige ich dir, welche Attraktionen sich gut miteinander verbinden lassen und warum die Karte nicht nur für NiederösterreicherInnen und WienerInnen zu empfehlen ist.

Wissenswertes zur Niederösterreich-CARD

Die Niederösterreich-Card gilt nicht nur, wie der Name vermuten lassen würde, im Raum Niederösterreich, sondern ist auch bei gewissen Attraktionen in Wien, im Burgenland, in der Steiermark und sogar bei einem Ausflugsziel in Oberösterreich gültig – wenngleich sich die meisten Attraktionen in Niederösterreich befinden.

Zum Preis von 61 Euro bietet die NÖ-CARD bei mehr als 300 Attraktionen freien Eintritt und gilt jeweils vom 1. April bis 31. März des Folgejahres. Die Auswahl der Ausflugsziele reicht von Burgen und Schlössern über zahlreiche Museen bis hin zu (Tier-)Parks und Freibädern. Da ist definitiv für jeden Geschmack etwas dabei.

Darüber hinaus erhält man mit der NÖ-CARD ermäßigten Eintritt (50 %) bei folgenden Attraktionen: Madame Tussauds, Time Travel sowie in der Therme Laa.

Wenn du wissen möchtest, ob ein bestimmtes Ausflugsziel in der NÖ-CARD inkludiert ist, dann kannst du entweder online nachschauen oder dich direkt vor Ort erkundigen. Außerdem erhältst du zur Bestellung deiner Karte einen Katalog, in dem alle Attraktionen aufgelistet sind.

Tipp: Im Advent sowie bei Sonderveranstaltungen ist die NÖ-CARD teilweise nicht gültig. Um Enttäuschungen vorzubeugen, informiere dich am besten vorab.

Die Ausflugsziele im Wald- bzw. Mostviertel befinden sich teilweise näher an der oberösterreichischen bzw. steirischen Grenze und sind somit nicht nur für WienerInnen, sondern auch für Leute aus den angrenzenden Bundesländern gut gelegen. Ebenso verhält es sich mit den Ausflugszielen im Weinviertel, die teilweise näher am Burgenland liegen. Da sich die Karte jedoch bereits ab 5 Ausflugszielen rentieren kann, ist die Karte nicht nur für ÖsterreicherInnen bzw. Menschen, die ganzjährig in Österreich sind, interessant, sondern auch für Kurzurlauber.

Nachstehend stelle ich dir nun 10 Ausflugsziele, die du mit der NÖ-CARD kostenlos besichtigen kannst, vor und verrate dir außerdem, welche Ausflugsziele sich gut miteinander verbinden lassen:

Ausflugsziel #1: Aubad Tulln

 

Das Aubad Tulln ist ganzjährig einen Besuch wert – im Sommer kann man es als Freibad nutzen und zu den drei anderen Jahreszeiten eignet es sich perfekt zum Spazierengehen sowie als Fotokulisse.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 5,90 €

Tipp: Wer einen Tagesausflug nach Tulln plant, kann beispielsweise gleich 3 Attraktionen miteinander verbinden:

Ausflugsziel #2: Benediktinerkloster Melk

 

Als Wahrzeichen der Wachau zählt das Stift Melk zum UNESCO-Weltkulturerbe. Warum sich ein Ausflug inkl. Führung durch das Benediktinerkloster lohnt, erfährst du hier.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 11,00 €

Tipp: Ein Ausflug zum Stift Melk lässt sich sehr gut mit einer Besichtigung des Renaissance-Schlosses Schallaburg, das ebenfalls in der NÖ-CARD inkludiert ist, verbinden.

Gut zu wissen: Inhaber der NÖ-CARD bekommen außerdem bis zu 30 Prozent Ermäßigung bei einer Übernachtung im Landhotel Wachau, das nur etwa 5 Autominuten vom Stift Melk entfern ist.

Ausflugsziel #3: Kittenberger Erlebnisgärten

 

Ich habe den Kittenberger Erlebnisgärten zur Adventzeit einen Besuch abgestattet – leider damals noch ohne NÖ-CARD, sonst hätte ich mir den Eintritt von 9,90 Euro erspart.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 9,90 €

Ausflugsziel #4: Nostalgieexpress Leiser Berge

 

Einen Ausflug in den Naturpark Leiser Berge kann ich vor allem im Herbst empfehlen, wenn die Natur ihr schönstes Farbenkleid trägt (siehe Fotos oben). Die Anfahrt mit dem Nostalgieexpress ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch in der NÖ-CARD inkludiert.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 24,00 €

Ausflugsziel #5: Österreichische Nationalbibliothek

Der Prunksaal der Österreichischen NAtionalbibliothek_Karl VI
© Österreichische Nationalbibliothek/Hloch

Der Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek lässt nicht nur bibliophile Herzen höher schlagen, sondern ist auch für Architektur-, Kunst- und Historikinteressierte faszinierend. Etwa 200.000 Bücher stapeln sich bis zur Decke. Wer möchte, kann sich von einem kostenlose Audioguide durch den Barocksaal führen lassen. Nähere Infos sowie Tipps zum Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek findest du hier.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 15,00 €

Tipp: Mit der NÖ-CARD hat man nicht nur einmaligen Eintritt zum Prunksaal, sondern auch zum Literatur-, Esperanto-, Globen- und Papyrusmuseum – also insgesamt zu 5 Museen! Aber Achtung: Dieses Universal-Wochenticket ist nur 7 Tage lang gültig.

Ausflugsziel #6: Römerstadt Carnuntum

Heidentor in Carnuntum : Österreich
Römerstadt Carnuntum

Nur etwa 40 Autominuten von Wien entfernt befindet sich die originalgetreu rekonstruierte Römerstadt Carnuntum. Carnuntum war die Hauptstadt der Provinz Pannonia superior und zählt heute zu den bedeutendsten Ausgrabungsstätten Europas. Vom 1. bis ins 5. Jahrhundert n. Chr. war die Zivilstadt besiedelt, aber auch heute könnte man problemlos jederzeit wieder einziehen. Und wir würden das sogar auf der Stelle tun. Die Häuser sind nämlich nicht nur mit Fußbodenheizungen (!) ausgestattet, sondern verfügen auch über wunderschöne Innenhöfe. Zudem sind sämtliche technische Einrichtungen in den Gebäuden voll funktionsfähig. Meinen ausführlichen Bericht findest du hier.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 11,00 €

Ausflugsziel #7: Schlosspark Laxenburg + Franzensburg

 

Das Schloss Laxenburg ist nicht nur eine begehrte Hochzeitslocation, sondern generell ein beliebtes Ausflugziel, vor allem am Wochenende. Besonders schön erstahlt der Schlosspark im Herbst, wenn er sein schönstes Farbenkleid trägt (siehe Fotos oben). Es finden zudem immer wieder Veranstaltungen dort statt. Am besten erkundigst du dich direkt auf der Homepage www.schloss-laxenburg.at.

Tipp: Nicht nur der Eintritt zum Park ist in der NÖ-CARD inkludiert, sondern man kann zusätzlich noch zwischen der Franzensburg und einer Turmführung wählen.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 13,60 €

Ausflugsziel #8: Schloss Esterházy

schloss esterhazy_burgenland_niederösterreich card
© pixabay

Das Schloss Esterházy in Eisenstadt ist eines der schönsten Schlösser Österreichs. In der NÖ-CARD inkludiert ist das sogenannte „Haydn-Ticket“, welches zwei Ausstellungen umfasst und eindrucksvoll die Geschichte des Musikgenies Joseph Haydns sowie die Lebensart der Familie Esterházy erzählt.

Tipp: Das Schloss hat auch im Winter geöffnet und lässt sich gut mit einer Besichtigung der Burg Forchtenstein verbinden.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 11,00 €

Alle Attraktionen im Burgenland findest du hier.

Ausflugsziel #9: Wiener Prater

riesenrad wien prater vergnügungspark
© pixabay

Wer Wien von oben sehen möchte, hat im Wiener Prater die Gelegenheit: Bei einer Fahrt mit dem Riesenrad hat man eine wunderschönen Blick über die Stadt – und das Beste: Auch das ist in der NÖ-CARD inkludiert.

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 10,00 €

Ausflugsziel #10: UNO-City Wien

uno city wien_nö-card_führung durch die vereinten nationen
© pixabay

Defintiv nicht 08/15: eine Führung durch die UNO-City Wien. Wien ist neben New York, Genf und Nairobi einer der vier Amtssitze der UNO. Mehrsprachige Guides informieren über die Arbeit der Vereinten Nationen und die vielseitigen Aufgaben der in Wien ansässigen Organisationen.

Tipp: Lichtbildausweis nicht vergessen!

Kostenersparnis mit der NÖ-CARD: 10,00 €

Alle Attraktionen in Wien findest du hier.

Update März 2019: Ab 1. April 2019 ist unter anderem die UNO-City nicht mehr im Programm der Niederösterreich-CARD inkludiert. Stattdessen gibt es 17 neue Ausflugsziele.

Abschließend findest du nun noch eine Kosten-Ersparnis-Aufstellung. Beim Besuch folgender 10 Attraktionen ersparst du dir mit der NÖ-CARD 34,50 Euro:

Attraktion Normalpreis Einmaliger Preis mit der NÖ-CARD Ersparnis mit der NÖ-CARD 
Egon-Schiele-Museum in Tulln 5,50 €
Aubad Tulln 5,90 €
Die Garten Tulln 13,50 €
Nostalgieexpress Leiser Berge 24,00 €
Römerstadt Carnuntum – Stadtviertel, Museum + Amphitheater 12,00 €
Schlosspark Laxenburg (Park) 2,60 €
Franzensburg ODER Turmführung (im Schlosspark Laxenburg) 11,00 €
UNO-City Wien 10,00 €
Stift Melk 11,00 €
Kittenberger Erlebnisgärten (auch im Advent!) 9,90 €
Wiener Riesenrad 10,00 €
Gesamt 97,50 € 61,00 € 36,50 €

Fazit

Wie anhand der obigen Tabelle ersichtlich, kann sich die Karte bereits ab 5 Attraktionen rentieren und sich somit schon für einen Kurzaufenthalt in Österreich auszahlen. Wie viel du dir insgesamt ersparst, hängt natürlich davon ab, wie viele sowie welche Attraktionen du besichtigst.

Du interessierst dich nun für die NÖ-CARD? Hier kannst du sie erwerben.

Tipp zum Schluss: Die NÖ-CARD eignet sich auch sehr gut als Geschenk.

Hattest du schon mal eine NÖ-CARD und wenn ja, welche Erfahrungen hast du damit gemacht?


Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat bzw. du ihn hilfreich fandest, dann lass es mich doch in Form eines Likes oder Kommentares wissen. Wenn du außerdem jemanden kennst, dem dieser Beitrag auch helfen könnte, dann leite ihn doch gerne weiter oder teile ihn auf Facebook, Twitter, Instagram o.Ä. Ich freue mich über jede Form der Unterstützung. ❤


unbezahlte Werbung


Du bist auf der Suche nach Inspirationen? Dann schau doch mal bei der Blogparade Sonntagsglück vorbei!

16 Kommentare zu „Lohnt sich die Niederösterreich-CARD?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s