Hamburg-CARD: Spartipp oder Touristenfalle?

Die Hamburg-CARD ist eine Touristenkarte, mit der man öffentliche Verkehrsmittel nutzen kann und zugleich ermäßigten Eintritt bei vielen touristischen Angeboten bekommt. Auch wir haben uns die Hamburg-CARD für unseren Städtetrip im September gekauft. Ob es sich gelohnt hat oder ob es sich um eine Touristenfalle handelt, gehe ich in diesem Beitrag auf den Grund.

Zunächst ein Überblick über die Preise der Hamburg-CARD:

Hamburg CARD (gültig im HVV-Bereich Hamburg AB)  Tageskarte 2-Tage-Karte 3-Tage-Karte 4-Tage-Karte 5-Tage-Karte
Einzelkarte 9,90 € 18,90 € 25,50 € 33,90 € 41,50 €
Gruppenkarte (ab 2 Personen gültig, bis max. 5 Personen) 18,90 € 32,90 € 44,50 € 58,50 € 73,50 €

Der Bereich Hamburg AB deckt die Zonen A und B ab (siehe blaue Markierung):

Hamburg_Zonen_AB_Fahrkarten
© hvv.de

Wie daraus ersichtlich, liegt auch der Flughafen in diesem Bereich. Es gibt auch eine Hamburg-CARD, die die weiteren Zonen (CDE) inkludiert. Da diese m.E. jedoch für einen durchschnittlichen Städteurlaub in Hamburg nicht relevant sind, beschäftige ich mich in diesem Beitrag ausschließlich mit der Hamburg-CARD für die Zonen AB.

Die Gruppenkarte ist ab 2 Personen gültig. Maximal können 5 Personen mit einer Gruppenkarte fahren. Es ist allerdings zu bedenken, dass die Gruppe dann zusammenbleiben muss bzw. im Falle einer Aufteilung zusätzliche Kosten für Fahrkarten anfallen.

Sehen wir uns das Ganze nun anhand eines Beispiels an:

Anzahl der Reisenden: 4 Personen
Aufenthaltsdauer: 3 Tage
Gewählte Option: 2 Gruppenkarten à 44,50 € (für 3 Tage)
(Anmerkung: Da wir nicht die ganze Zeit zu viert unterwegs sind, entscheiden wir uns für diese Variante.)

Die Liste der Hamburg-CARD-Partner ist relativ lang. Neben Museen und Stadtrundfahrten ist die Karte auch in diversen Restaurants und Cafés gültig. Einen Überblick über alle Vergünstigungen erhält man hier.

Ich habe nun eine realistische Auswahl an genutzten Angeboten für einen 3-Tages-Städtetrip zusammengestellt. Die angeführten Preise gelten jeweils pro Person.

Attraktion Normalpreis  Ermäßigter Preis mit der Hamburg-CARD Ersparnis mit der Hamburg-CARD 
Stadtrundfahrt Hop-On/Hop-Off 17,50 € 15,00 € 2,50 €
Rickmer Rickmers 5,00 € 4,20 € 0,80 €
Museum für Kunst und Kultur 12,00 € 8,00 € 4,00 €
St. Michaelis Kirche 5,00 € 4,00 € 1,00 €
Lichterfahrt Hafen 20,00 € 16,00 € 4,00 € *
Internationales Maritimes Museum 13,00 € 9,50 € 3,50 €
 Gesamt 72,50 € 56,70 € 15,80 €

*Den Rabatt von EUR 4,00 für die Hafenrundfahrt bekommt man auch, wenn man die Tickets online kauft.

Vergleicht man nur die Eintrittspreise, so hat man sich mit der Hamburg-CARD 15,80 Euro gespart. Rechnet man die Kosten für die Hamburg-CARD pro Person hinzu sowie in unserem Fall noch den Flughafentransfer am 4. Tag (11,80 für 4 Personen), für den wir keine Fahrkarte mehr hatten, so macht das nach Adam Riese insgesamt 81,90 Euro pro Person.

Um allerdings ein wirklich aussagekräftiges Resümee ziehen zu können, benötigen wir nun einen Vergleich. Wir sehen uns daher die Ausgaben beim Kauf einer 9-Uhr-Gruppenkarte an.

Eine 9-Uhr-Gruppenkarte ist, wie der Name bereits sagt, ab 9 Uhr in der Früh gültig und kostet für das o.g. Beispiel (2 Gruppen, 3 Tage) insgesamt 70,80 Euro. Hinzu kommen auch hier die Kosten für den Flughafentransfer zurück am 4. Tag. Diese betragen einmalig 11,80 Euro, was somit insgesamt 82,60 Euro für die Fahrkarten ergibt. Bei den Eintrittspreisen gilt jeweils der oben angeführte Normalpreis, was, um bei unserem Beispiel zu bleiben, in diesem Fall 72,50 € beträgt (siehe auch obige Tabelle). Nach Adam Riese betragen die Gesamtausgaben bei dieser Variante pro Person 93,15 Euro.

Fazit

Ehe wir zum Fazit schreiten, habe ich noch einige Vor- und Nachteile der Hamburg-CARD gegenübergestellt.

Vorteile der Hamburg-CARD Nachteile der Hamburg-CARD
+ Die Karte kann direkt am Flughafen erworben werden. Es ist dafür kein Ausweis oder gar ein Foto erforderlich.  Man erhält beim Kauf einer Gruppenkarte nur eine Karte und muss somit auch immer als Gruppe reisen bzw. andernfalls Aufpreis zahlen.
+ Das Ausstellen der Karte geht problemlos und schnell. – Das Spektrum der Ermäßigung variiert stark (von 0,80 € bis 7,00 €).
+ Große Auswahl an Vertragspartnern – Teilweise bekommt man denselben Rabatt auch, wenn man die Tickets online erwirbt.

In der nachstehenden Tabelle habe ich die Ausgaben mit der Hamburg-CARD im Vergleich zu den Ausgaben beim Kauf einer 9-Uhr-Gruppenkarte gegenübergestellt.

Ausgaben pro Person MIT Hamburg-Card Ausgaben pro Person OHNE Hamburg-Card Ersparnis durch die Hamburg-CARD
Fahrkarten 25,20 € 20,65 € – 4,50 €
Eintrittspreise 56,70 € 72,50 € 15,80 €
Gesamt 81,90 € 93,15 € 11,30 €

Wie daraus ersichtlich spart man sich, was die Fahrkarten betrifft, mit der Hamburg-CARD nichts bzw. fährt man sogar um 4,50 € teurer. Die Ersparnis von – in unserem Fall – 11,30 Euro durch die Hamburg-CARD hängt daher alleinig von den gewählten Attraktionen ab. In unserem Beispielfall hat sich die Hamburg-CARD gelohnt. Es empfiehlt sich jedoch, sich vorab Gedanken zu machen, welche Sehenswürdigkeiten man besichtigen möchte und zu kalkulieren, ob sich eine Hamburg-CARD wirklich auszahlt.

So, das war jetzt ganz schön kompliziert. Ich hoffe, ich konnte es verständlich rüberbringen. Wenn nicht, dann bitte einfach melden. 🙂


(Stand September 2017)


Dieser Beitrag hat an der Blogparade #sonntagsglück von Soulsister meets friends teilgenommen.

 

8 Kommentare zu „Hamburg-CARD: Spartipp oder Touristenfalle?

  1. Einen wirklich tollen und sehr informativen Artikel hast du da geschrieben 🙂
    Mein Mann und ich wollen nächstes Jahr nach Hamburg ins Musical fahren und uns danach noch 1-2 Tage die Stadt anschauen. Von daher kommt mir dein Beitrag gerade super gelegen. Wir werden mal durchrechnen, ob sich die Card für uns lohnen würde.
    Liebe Grüße,
    Maria

    Gefällt 1 Person

    1. Ma, das freut mich wirklich sehr! Vielen lieben Dank! Na da kam der Beitrag ja wirklich wie gerufen. Super!
      Hamburg ist so toll! ❤ Welches Musical werdet ihr euch denn anschauen? Das "König der Löwen"-Musical? Beim nächsten Mal steht das bei mir wahrscheinlich auch auf dem Programm. 🙂
      Liebe Grüße
      Julie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s