Meine Reisepläne für 2018

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. Zeit, Pläne fürs neue zu schmieden. Ich verrate euch daher heute meine Reisepläne für 2018 und damit auch, was euch auf dem Blog im kommenden Jahr so erwartet. 

Bereits zum dritten Mal in Folge werde ich im Frühjahr in die Schweiz fliegen, um an einem Seminar für LiteraturübersetzerInnen teilzunehmen. Ich freue mich sehr, dass ich als Dilettantin dort mitmachen darf und hoffe, wieder auf einige bekannte Gesichter zu treffen (denn es gibt einige „WiedertäterInnen“) und natürlich freue ich mich, wieder Neues zu lernen. Es macht unheimlich Spaß, zusammen Texte zu zerlegen, zumal dabei bisher immer sehr witzige Momente entstanden sind. Da ich es die beiden letzten Male nicht geschafft habe, das dortige Schloss zu besichtigen, steht es dieses Mal fix auf dem Plan. 🙂

Ich fliege übrigens an einem Freitag, den 13. Als Aviophobin habe ich beim Buchen tatsächlich kurz gezögert, aaaber: Statistisch gesehen passieren an einem Freitag, den 13., nicht mehr Unfälle als sonst. Es gibt daher absolut keinen Grund, dem Aberglauben zu frönen. Wisst ihr eigentlich, woher der Aberglaube an diesen „Unglückstag“ stammt?

Dafür gibt es mehrere Theorien. Einer Legende zufolge hat der französische König Philipp IV. an einem Freitag, den 13., die Verhaftung der Tempelritter in ganz Europa veranlasst. Viele Tempelritter wurden schließlich wegen Ketzerei angeklagt, in Kerker gesperrt und hingerichtet.

So, jetzt gehen wir aber wieder zu einem schöneren Thema, nämlich der Marillenblüte in der Wachau. Obwohl ich nur ca. eine Autostunde davon entfernt wohne, bin ich bisher noch nicht in den Genuss dieses Schauspiels gekommen. Das soll sich aber 2018 nun ändern.

Wachauer Marillenblüte
Marillenblüte

Dann habe ich einen Städtetrip mit meinem Dad nach Amsterdam geplant. Die Vorbereitungen dafür laufen schon. Ich war bereits ein Mal in Amsterdam, ist aber schon etwas länger her (genauer gesagt ist es 7 Jahre her). Ich freue mich daher riesig, diese tolle Stadt bald wieder erleben zu dürfen.

Amsterdam
Amsterdam

Im Sommer geht es dieses Mal in den Norden. Ursprünglich schwankten wir zwischen Norwegen und Schweden, seit kurzem bin ich aber für die Färöer-Inseln. Mal sehen. Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden. 🙂 Falls jemand von euch schon auf den Färöer-Inseln war, würde ich mich über Tipps freuen.

Nachdem unser Familienurlaub mit meinen Eltern dieses Jahr ausgefallen ist, möchte ich  kommendes Jahr unbedingt wieder gemeinsam ins wunderschöne Salzkammergut fahren und dort wandern gehen. Das hat bei uns quasi schon Tradition und darauf freue ich mich immer sehr.

Grünau im Almtal
Der Almsee

Im Herbst geht es schließlich noch für ein paar Tage in die italienische Hauptstadt. Da ich bisher noch nie in Rom war, bin ich schon sehr gespannt.

Das Kolosseum in Rom
Kolosseum

Selbstverständlich wird es auch wieder den einen oder anderen Ausflugstipp geben. Zudem möchte ich euch gerne auch mal ein Wellnesshotel vorstellen sowie eine kleine Seentour durch Österreich. Auch über meine Heimatstadt Wien sind einige Beiträge geplant.

Wie ihr seht, habe ich mir wieder so einiges vorgenommen. Selbstverständlich könnt ihr mich auf jeder Reise virtuell begleiten (über Facebook, Instagram und Twitter).

Macht es euch eigentlich auch so glücklich, Reisepläne zu schmieden?


Beim Schreiben dieses Beitrags ist mir die Idee zu einer Blogparade gekommen. Gerne möchte ich wissen, wohin es dich 2018 verschlägt.

Und so kannst du teilnehmen:

  • Verfasse bis 31.12.2017 einen Beitrag zum Thema „Reisepläne 2018“.
  • Verlinke diesen Aufruf darin.
  • Poste den Link deines Artikels hier unter diesem Beitrag als Kommentar.
  • Du hast keine Blog? Kein Problem. Dann schicke mir deinen Text einfach per Mail und ich baue ihn hier ein.

Passend zum Start ins neue Jahr gibt es dann in Form einer Zusammenfassung eine geballte Ladung an Reiseinspirationen.

Ich freue mich auf deinen Beitrag! 🙂

24 Kommentare zu „Meine Reisepläne für 2018

  1. Servus Julie!

    Na da mache ich doch gerne mit, denn einen Artikel mit Plänen zum nächsten Jahr hatte ich ohnehin vor zu schreiben 🙂 .

    Nordurlaub: entscheide dich für Norwegen und ich gebe dir sehr gerne ein paar Tips. War schon 7x oben und 2018 geht’s wieder hoch. Am besten du sagst mir, wann du ins Salzkammergut kommst. Evtl. verschlägt es dich ja sogar in unsere Gegend um den Fuschlsee oder Wolfgangsee, dann reden wir bei einer gemeinsamen Tour über Norwegen.

    Liebe Grüße und have fun
    Horst

    Gefällt mir

  2. Reisepläne … das herz klopft schneller, aufgeregt, sehnsucht wird wach …
    jetzt – mit 60 – aber zugleich auch: packen wir das? allein schon das „einpacken“, diese immer anstrengendere mühsal? reicht die kraft – auch für radurlaub? …
    und wo ist die lücke im jahresplan, in die der urlaub noch passt?

    Gefällt mir

  3. Ja mich macht das Reisepläne schmieden auch immer sehr glücklich. Und auch bei mir steht Rom 2018 an. Ansonsten bin ich viel in Österreich unterwegs und auch Südtirol steht schon fest. Für die Ferne soll es dieses Jahr hoffentlich Thailand werden und auch Kapstadt steht schon ewig auf der To DO Liste :). Mal sehen was es wird 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Hehe cool, ich kannte ja schon ein paar deiner Reisepläne, du hattest von den Faröer Inseln schon erzählt bei der Reisemesse 🙂
    Ich habe noch nicht viele konkrete Pläne, ich lasse ausnahmsweise mal vieles auf mich zukommen. 2x werde ich fix schifahren sein übers Wochenende, dann wahrscheinlich beim Hahnenkammrennen. Dann geht’s 1x nach Berlin mit Freunden und vielleicht noch ein zweites Mal zur ITB (wenn du auch fährst, gib Bescheid :). Und als größere Reise würde ich gerne nach Kuba fliegen. Und vielleicht ein Wochenende nach Malaga. Mal sehen, das wären mal so die groben Pläne für die ersten Monate 😀 Deshalb kann ich auch gar keinen Post dazu schreiben, dafür wird’s bei mir wieder einen Reise-Jahresrückblick geben 🙂 Vielleicht starten wir ja hier auch eine Blogparade? Wär doch schön, mal gesammelt zu sehen,wo jeder so war.
    lg Sabi

    Gefällt 1 Person

    1. Heey,
      kann auch schön sein, mal alles auf sich zukommen zu lassen und ein paar Pläne bzw. Vorstellungen hast du ja eh schon. 🙂
      Ich weiß noch nicht, ob ich zur ITB fahre, aber falls ja, gebe ich dir auf jeden Fall Bescheid! 😉 Einen Jahresrückblick hab ich auch schon überlegt. Bin jedenfalls schon auf deinen gespannt. 🙂 Und stimmt, dieses Thema eignet sich auch gut für eine Blogparade! Gute Idee!
      Ganz liebe Grüße
      Julie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s