Blogparade Glück: Zusammenfassung –Teil 2

Noch nicht genug von tollen Glücksbeiträgen? Kein Problem, denn hier kommen noch mehr:

15.) Jeannine von Jeanninezubler

Für Jeannine gibt es einen klaren Unterschied zwischen Zufriedenheit und Glück, den sie mit einer, wie ich finde, wunderschönen Metapher zum Ausdruck bringt. Wenn du nun neugierig geworden bist, hier geht’s zu ihrem Beitrag.

 

16.) Lena von www.kraftvollmama.de

Was kannst du tun, um dein Glücksempfinden zu steigern? So einiges, meint Lena, und gibt in ihrem Beitrag 10 konkrete Tipps. Absolut lesenswert!
www.kraftvollmama.de

 

17.) Selda von Travellife.blog
Selda erzählt in ihrem Beitrag von Glücksmomenten, die sie auf ihren Reisen erlebt hat. Untermalt sind die Reiseschilderungen mit traumhaft schönen Bildern. Ein wunderschöner Beitrag, der glücklich macht.
www.travellife.blog

 

18.) Julia von Die Suche nach dem Glück
Julias Blog trägt bereits den Begriff Glück im Namen. Folglich dreht sich bei ihr alles um dieses Thema. In dem Beitrag, mit dem sie an dieser Blogparade teilgenommen hat, geht sie der Frage nach, warum es uns glücklicher macht, etwas selbst zu machen, als es zu kaufen. Der Beitrag ist wirklich interessant und lesenswert und behandelt zudem einen bisher noch nicht aufgegriffenen Aspekt.

 

19.) Angelika von Smarter Living

Angelika stellt in ihrem Beitrag das Buch “The Hacking of the American Mind“ von Robert H. Lustig vor. Darin geht es vor allem um die Unterscheidung von Vergnügen (Pleasure) und Glück (Happiness). Was ist wichtiger, worauf kommt es an? Und wie entstehen Vergnügen und Glück? Angelikas interessante Einblicke in dieses Buch gibt’s hier.

 

20.) Lisa, das Glücksmädl

Auf Lisas Blog steht das Thema Glück generell im Fokus. Sie schreibt dort über ihre eigenen Glücksmomente sowie Dinge, die sie glücklich machen. In ihrem Beitrag „Auf der Suche nach dem Glück? Ich auch!“ gibt sie ein paar Denkanstöße, die uns bei der Suche nach dem Glück helfen können und uns vielleicht auch erkennen lassen, dass unser Glück gar nicht so weit entfernt liegt, wie wir denken.

 

21.) Lukas von lukaskauwblog

Als sein persönliches Glück beschreibt Lukas seine Entscheidung zu einer Geschlechtsumwandlung. Keine Sorge, um das wahre Glück zu finden, musst du nicht dein Geschlecht wechseln, aber während dieses Prozesses hat Lukas für sich herausgefunden, was Glück für ihn ausmacht und diese in 5 Punkte zusammengefasst. Welche das sind, verrät er hier.

 

22.) Silli von pferdigunterwegs

Auf ihrem Blog pferdigunterwegs.com schreibt Silli unter anderem über alltäglichen Wahnsinn, das Thema Reittherapie und Reisen. In ihrem Beitrag „Was ist eigentlich Glück?“ steht Silli meinen Fragen Rede und Antwort.

 

23.) Astrid von labyrinthbewohner

Auch Astrid hat sich in ihrem Beitrag an meinen Leitfragen orientiert und sich so dem Glück genähert. Ich mag ihren Schreibstil generell sehr gern. Auch dieser Beitrag hält wieder was zum Schmunzeln bereit. Schaut also mal vorbei: www.labyrinthbewohner.wordpress.com

 

24.) Ilse Luise von mikesch1234

Ilse Luise nimmt gleich mit 3 Beiträgen teil:

Im ersten Beitrag steht sie Rede und Antwort, indem sie meine Leitfragen abarbeitet. Im zweiten Beitrag gibt es Humoristisches zum Thema Glück und der dritte Beitrag hält ein Glücksrezept bereit. Ich will gar nicht zu viel verraten, am besten schaut ihr einfach vorbei!

 

25.) Victoria von thedeliciousworld.com

An Victorias Beitrag hat mich vor allem eine Passage berührt, darum kopier ich sie jetzt hierher (aber ihr müsst den ganzen Beitrag lesen!): „Ich wünsche mir, dass wir wieder mehr auf unser Inneres hören. Uns einfach mal Zeit nehmen und nicht immer nur im Stress leben. Zeit um sich mal um zu sehen. Wenn wir merken, dass es gewisse Punkte in unserem momentanen Leben gibt, welche uns das Glück rauben, dass wir den Mut haben diese zu ändern. Ich wünschte, wir würden aktiv darauf achten was uns wirklich mit anhaltendem ehrlichen Glück erfüllt und unser Leben auf Glückskurs navigieren.“ www.thedeliciousworld.com

 

26.) Rigobert von lebenspraxis.com

In seinem Beitrag Das grundlose Glück der Achtsamkeit geht es darum, dass Achtsamkeit zu Glück führen kann. Er erklärt unter anderem den Zusammenhang zwischen Bewerten und Glück und wie wir zu bedingungslosem Glück kommen können. Damit ist eine weitere Sichtweise vertreten.

 

27.) Katta von Plötzlich alles bewusst

„Glück wird überbewertet. Wir alle wollen glücklich sein, keine Frage, aber das Streben nach dauerhaftem Glück scheint mir nicht sehr sinnvoll zu sein. Ist es nicht eher so, dass Glück uns in den Schoß fällt, wenn wir es am wenigsten erwarten?“ Die Antwort darauf gibt’s hier.

 

28.) Elli von Elli Böttcher

Ein Siebenjähriger hat aufgeschrieben, was ihn glücklich macht. Wenn man das liest, stellt man fest: Kinder sind ganz schön clever. Ein richtig schöner und absolut lesenswerter Beitrag, der wieder mal beweist, dass weniger oft mehr ist.
www.elliboettcher.de

 

Wahnsinn! 28 TeilnehmerInnen! Vielen herzlichen Dank nochmal!

Du hast noch etwas zum Thema Glück zu sagen? Gerne! Hinterlasse mir doch einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag. 

Ein Kommentar zu „Blogparade Glück: Zusammenfassung –Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s