Korsika: Der Strand von Lavu Santu

Der Strand von Lavu Santu ist über den südlichen Teil des Fautéa-Strandes erreichbar. Von dort ist er zunächst ausgeschildert, anschließend gibt es keine Weggabelungen mehr, man kann sich daher nicht verlaufen. Der 15-minütige Wanderpfad ist zwar bei sengender Hitze sehr anstrengend, man wird allerdings reichlich belohnt. Bereits kurz vor Erreichen unseres Ziels erkennen wir den fast menschenleeren Strand.

„Korsika: Der Strand von Lavu Santu“ weiterlesen

Santa Giulia – Korsikas Traumstrand?

Heute wollen wir nach Santa Giulia, angeblich einer der schönsten Strände Korsikas. Das liest man jedenfalls in jedem Reiseführer und auf jedem Reiseblog. Wir sind gespannt. Die Anfahrt war vergleichsweise einfach und unkompliziert, allerdings wartet bereits die erste Überraschung vor Ort.

„Santa Giulia – Korsikas Traumstrand?“ weiterlesen

Der Strand von Fautéa

An der Ostküste stehen zahlreiche Strände zur Auswahl, darunter u.a. der Strand von Fautéa, Tarco, Favone und Cannelle. Die meisten sind von der Küstenstraße aus zu sehen, was die Entscheidung eventuell erleichtert. Unsere Entscheidung fiel schlussendlich – aufgrund des Genueserturms – auf ersteren. Da wir bisher noch keinen Genueserturm besichtigt hatten, witterten wir nun die Gelegenheit.  „Der Strand von Fautéa“ weiterlesen

Der Strand von Tamaricciu

Angesichts der Tatsache, dass der Strand von Tamaricciu in unserem Korsika-Reiseführer (Baedeker 2017) unerwähnt bleibt und generell bei Weitem nicht so beworben wird, wie die Strände Palombaggia und Santa Giulia, ist der Andrang hier erstaunlich groß. Als wir gegen 14 Uhr ankommen, ist der Strand bereits ziemlich voll. Unser Auto haben wir gegenüber vom Restaurant Costa Marina neben der Straße  kostenlos, das muss man auf Korsika extra erwähnen (denn hier ist fast nichts kostenlos)  geparkt. Von dort sind es noch ca. 300 Meter zu Fuß über einen Trampelpfad runter zum Strand.  „Der Strand von Tamaricciu“ weiterlesen