All good things come to an end

Unser vorletzter Tag bricht an und wir können wirklich auf eine wunderschöne Zeit zurückblicken. Ich schreibe nun nicht, dass die Zeit sooo schnell vergangen ist, denn das würde nicht der Wahrheit entsprechen. 12 Tage Korsika sind wirklich optimal und wir haben hier unglaublich viel erlebt – es kommt mir daher, ganz im Gegenteil, sogar schon länger vor. Und irgendwie freue ich mich auch schon wieder auf zuhause (auf meine Liebsten, guten Hummus, guten Kaffee und schnelles Internet).

Ich denke, wir werden heute noch zum Strand von Palombaggia (oder zu einem anderen*) fahren und es recht gemütlich angehen. Morgen Abend geht es dann mit der Nachtfähre zurück nach Genua.

Hier noch meine persönlichen Highlights der Reise:

* Wir haben uns dann – zum Glück – für einen anderen Strand (Lavu Santu) entschieden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s