Meine Lieblingsstadt im Süden: Maskat

Meine Lieblingsstadt im Süden“ ist eine Reihe hier auf dem Blog, bei der meine LeserInnen ihre Lieblingsstadt im Süden vorstellen können. Dabei ist es egal, ob diese in Europa liegt oder auf einem anderen Kontinent, Hauptsache sie versprüht südliches Flair und versetzt uns, vor allem jetzt zur kalten Jahreszeit, in wärmere Gefilde.

Heute stellt Miuh vom Blog Geheimtippreisen ihre Lieblingsstadt vor. An dieser Stelle  ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Beitrag!!

1. Wie heißt deine Lieblingsstadt im Süden und wo liegt sie?

Meine Lieblingsstadt im Süden heißt Maskat (engl. Muscat). Sie liegt – von der Schweiz aus gesehen – ziemlich weit südlich und noch etwas mehr östlich im Sultanat Oman auf der Arabischen Halbinsel. Maskat ist direkt umgeben von Wüste, Bergen und Meer – und wird stark dadurch geprägt.

2. Was schätzt du besonders an deiner Lieblingsstadt?

Maskat hat mich gleich bei meinem ersten Besuch vor etwa eineinhalb Jahren so sehr begeistert, dass ich seither schon dreimal zurückgekehrt bin. Doch was macht die Stadt so besonders?

  • Wunderbar ist die Wärme, die ihr hier tanken könnt, in den Jahreszeiten, in denen es zuhause kühl bis eiskalt ist.
  • Das typisch Ursprüngliche, Orientalische in Maskat lässt sofort Feriengefühle und ein wenig Abenteuerstimmung aufkommen: die arabische Bauweise, der Souk (arab. Basar) im Ortsteil Mutrah, die traditionelle Kleidung der Menschen, die exotischen Gerüche, das feine Essen, die ungewohnte Sprache …
  • Es gibt so viel zu tun und zu erleben in Maskat: die Große Sultan-Qabos-Moschee besichtigen, das Opernhaus, den Souk, die Corniche (Hafen-Promenade), die Parfum-Produktion von Amouage, Schnorcheln mit Schildkröten, vielen bunten Fischen und vielleicht sogar mit Walhaien, Strände, Einkaufscenter, alte Forts, Museen, (Allrad-)Ausflüge in die nahen Berge u.v.m. Vielleicht wollt ihr euch aber auch nur einmal einen Tag lang im schönen Hotel verwöhnen lassen und dort den Strand oder den Pool genießen? Die Tage in Maskat sind irgendwie immer so schnell vorbei und viel zu kurz!
  • Mit am beeindruckendsten ist die Freundlichkeit der Menschen in Maskat (und überhaupt im Oman!). Sie interessieren sich dafür, wie es euch geht, ob ihr zurechtkommt, wo ihr herkommt, ob euch ihr Land gefällt, wie und wohin ihr reist … Omanis sind selbst oft sehr traditionell, aber ebenso sehr offen anderen gegenüber.
Maskat_Muscat-Stadteil_Mutrah
Stadteil Mutrah
Masakt-Grosse_Sultan_Qabos_Moschee
Die Grosse Sultan-Qabos-Moschee

3. Welche Geheimtipps hast du für Maskat?

Die Geheimtipps in Maskat lassen sich oft nur ein paar Schritte von den bekannten Attraktionen entfernt finden. Am besten zieht ihr euch der Kultur angepasst an (lange Hosen oder Röcke, Schultern bedeckt, keine tiefen Ausschnitte). Natürlich werdet ihr dennoch als Touristen und Reisende erkannt, aber als solche, die den Menschen in ihrem Gastland mit Respekt begegnen.

  • Wagt euch im Souk von Mutrah auch in die ruhigeren, dunkleren Nebengassen mit den weniger bunten Auslagen. Dort findet ihr Haushaltsgegenstände, Kleidung, Spielzeug und vieles mehr, was das Alltagsleben der Omanis ausmacht.
  • Wenn ihr die Große Sultan-Qabos-Moschee besichtigt, nehmt euch davor (in den frühen Morgenstunden) oder danach (Achtung heiß! Wasser mitnehmen!) auch Zeit, auf den umgebenden Wegen durch den riesigen Garten zu spazieren. So könnt ihr die Sicht über das Blütenmeer auf die Moschee genießen und eine Ahnung der riesigen Gartenanlage erhalten.
  • Unbedingt empfehlen würde ich euch, auch das Meer vor Maskat mit seiner traumhaften Unterwasser-Tierwelt zu entdecken, zum Beispiel mit einem Schnorchelausflug von der Al Muji Marina aus zu den Daymaniyat-Inseln.
  • Abonniert euch schon vor der Reise die Zeitung Times of Oman, z.B. über Facebook oder Twitter, oder besucht die Seite direkt. So bekommt ihr ein Gefühl für Maskat und den Oman, seine Traditionen, die internationalen Interessen, das Wetter und die Aktualitäten im Land.
Masakt-Muscat-Schnorcheln_Daymaniyat_Islands
Schnorchelausflug zu den Daymaniyat-Inseln

4. Für wen ist ein Städtetrip nach Maskat empfehlenswert?

Maskat könnt ihr als Alleinreisende, als Paar, als Gruppe oder als Familie entdecken. Gerade in der kälteren Jahreszeit bietet sich die Stadt als Zufluchtsort für Wärmeliebende geradezu an, von Spätfrühling bis Frühherbst eher für Fans großer Hitze.

Was ihr hier definitiv nicht finden werdet, ist eine gigantische Glitzerwelt mit rekordhohen Gebäuden, wie zum Beispiel in Dubai. Maskat ist sehr viel ursprünglicher: es bietet zwar auch beeindruckende Gebäude, diese bestechen jedoch mehr durch den modern-arabischen Architektur-Stil als durch Höhe.

Entsprechend wird Maskat besonders Natur-, Architektur-, Kunst- und Kulturfans gefallen. Menschen, die ruhige Momente in der Natur ebenso genießen wie den fröhlichen und geschäftigen Trubel einer multikulturellen Stadt werden sich hier wohlfühlen. Genau richtig ist die Stadt auch für all diejenigen, die das Orientalische mögen, sich aber irgendwie nie in ein arabisches Land trauten. Hier werdet ihr mit viel Freundlichkeit und Tradition empfangen.

Was Maskat (und der ganze Oman) nicht sein möchte, ist eine Party-Hochburg oder Billig-Destination. Tatsächlich könnt ihr hier Unmengen an Geld ausgeben für wunderschöne Hotels, feines Essen, luxuriöse Parfums, Silberwaren und vieles mehr. Dennoch werdet ihr auch mit schmalerem Budget fündig: In Imbiss-Restaurants esst ihr extrem günstig, Hotels, die nicht mehr ganz neu, aber immer noch gute Mittelklasse sind, bieten manches Schnäppchen und bei den Flügen lohnt es sich, früh Ausschau zu halten.

Masakt-Muscat-Hotel_Shangri-La_al_Husn
Das Fünf-Sterne-Hotel Shangri-La al Husn gehört mit etwa 120 € pro Person pro Nacht zu den luxuriöseren Unterkünften.

5. Was möchtest du uns abschließend unbedingt noch über deine Lieblingsstadt im Süden mitteilen?

Neben der Hauptstadt Maskat gibt es im Oman unzählige Orte, die einen Tagesausflug, eine kleine oder gar eine größere Rundreise absolut wert sind. Außerhalb der Stadt dominieren zerklüftete, karge Berge und unterschiedliche Wüsten das Land – Natur pur in beeindruckender Größe! Eines der Highlights im Oman sind auch die Wadis: eine Art Oase mit Palmen, Gärten und Wasserläufen in den Bergtälern. Wadi Tiwi, Wadi Shab und Wadi al Arbeieen sind alle in ca. 1,5 Autostunden von Maskat aus erreichbar. Selbst wenn ihr durch das ganze Land unterwegs seid, ist Maskat jeweils perfekter Ausgangspunkt und Abschluss einer Reise.

Masakt_Muscat-Wadi_al_Arbeieen
Wadi al Arbeieen
Masakt-Muscat-Wadi_Shab
Wadi Shab
Masakt-Muscat-Wadi_Tiwi-2
Wadi Tiwi
Maskat-Muscat-Wadi_Tiwi_1
Wadi Tiwi

Der Oman ist ein sehr sicherer, neutraler Staat inmitten einer nicht ganz einfachen Region und wird manchmal auch als «Schweiz des Orients» bezeichnet. Gemäß einer kürzlich von Forbes veröffentlichten Liste ist der Oman (nach Luxemburg) für Frauen das zweitsicherste Land der Welt, in dem sie leben können – noch vor der Schweiz auf Platz fünf. Tatsächlich fühle ich mich in der Zwischenzeit in Maskat und im Oman auch fast ein wenig wie zu Hause, sehr sicher und vertraut.

Mögt ihr noch mehr über Maskat und den Oman erfahren? Ich würde mich sehr freuen, euch auch auf der Übersichtsseite zum Oman auf meinem Blog willkommen zu heißen.

Und hier kannst du Miuh von Geheimtippreisen folgen:

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass es mich doch in Form eines Likes oder Kommentares wissen. Wenn du außerdem jemanden kennst, dem dieser Beitrag auch helfen oder gefallen könnte, dann leite ihn doch gerne wieder. Das ist die beste Form der Unterstützung, die du mir geben kannst. ❤

Und nun bin ich gespannt: Warst du schon mal in Maskat oder generell im Oman? Wenn ja, wie hat es dir gefallen? Hast du vielleicht noch weitere Tipps oder Anregungen? Lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen!

Du möchtest auch gerne deine Lieblingsstadt im Süden vorstellen? Dann schreibe mir einfach kurz per Mail und ich schicke dir die Fragen zu.


Dieser Beitrag hat an der Blogparade #sonntagsglück von Soulsister meets friends teilgenommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s