10 Tipps gegen den Winterblues

Es wird kälter, das Wetter mieser, das Sonnenlicht rarer – die nasskalte Jahreszeit drückt mir immer etwas aufs Gemüt. Daher ist es auch wenig verwunderlich, dass ich schon eine kleine Sammlung an Tipps gegen die sogenannte Winterdepression beisammen habe, die ich nun im Rahmen der Blogparade von Caren gerne mit euch teilen möchte:

 

1. Kuscheln

Forscher haben herausgefunden, dass durch Berührungen bestimmte Hormone und Neurotransmitter im Gehirn ausgeschüttet und gebildet werden, die sich positiv auf den körperlichen Zustand auswirken. Bei uns zuhause wir daher richtig viel gekuschelt. ❤

Durch Selbstberührungen lässt sich dieser Effekt übrigens nicht erreichen. 😉

 

2. Mineralstoffreiche Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung kann bei einer Winterdepression helfen. Empfohlen werden vor allem die Mineralstoffe Eisen, Kalium und Magnesium.

Eisen findet sich unter anderem in Sojamehl, Linsen und Roter Bete. Zu den kaliumreichen Lebensmitteln gehören beispielsweise Birnen, Pflaumen, grüne Bohnen, Karotten und Haselnüsse, Mandeln sowie Erdnüsse. Hafer, Cashewnüsse, Paranüsse und Gurken zählen zu meinen bevorzugten MagnesiumquellenAchtung: Alkohol, Koffein, raffinierter Zucker, Weißmehl und Milchprodukte entziehen dem Körper Magnesium.

Ananas, Bananen, Weintrauben, Schokolade und Fisch fördern übrigens die Ausschüttung von Serotonin. Ich lebe beispielsweise nach der Devise: „A banana a day, keeps the doctor away.“ 😀

 

3. Raus an die frische Luft

Ich gebe zu, Tipp 3 fällt mir in der kalten Jahreszeit besonders schwer, ABER so ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft kann kleine Wunder bewirken. 🙂 Und, nebenbei bemerkt, auch schöne Fotos hervorbringen. 🙂

Tipps gegen den Winterblues_Spazieren gehen.jpg
Dezember-Spaziergang im Tullner Aubad

 

4. Lieblingspulli anziehen

Worauf ich mich in der kalten Jahreszeit wirklich freue, ist, meinen Lieblingspulli wieder anziehen zu können. ❤ Er gehört eigentlich meinem Mann. Ich bilde mir auch ein, dass er immer noch nach ihm riecht, obwohl ich ihn die meiste Zeit trage.

 

5. Lesen

Lesen hilft. Immer. Okay, vielleicht sollte man im Winter nicht gerade Kafka lesen, aber an sich ist die nasskalte Zeit die beste Zeit zum Lesen. Meinen Lieblingspulli tragend in meiner Kuscheldecke eingewickelt, eine Teetasse neben mir stehend und ein Buch in der Hand – so sieht ein perfekter Wintertag bei mir aus. ❤

Leseecke
Meine Leseecke

 

6. Sport

Wann immer ich schlecht drauf bin, nach einer Sporteinheit geht’s mir besser. Daher achte ich auch im Winter auf regelmäßige sportliche Betätigung. Natürlich schaffe ich es auch nicht immer, meinen inneren Schweinehund zu überwinden, aber wenn, bin ich nachher gleich doppelt glücklich. 🙂

 

7. Warme Wintersocken

Ich habe von meiner Schwiegermami ganz tolle warme Wintersocken bekommen. In Rosa. Auf die freue ich mich jedes Jahr. ❤

 

8. In den Süden fliegen

Ich nehme mir jedes Jahr vor, über die kalte Jahreszeit ins Warme zu fliehen, habe es allerdings bisher noch nie geschafft, bin aber überzeugt, dass es der Winterdepression entgegenwirken würde. 😀

 

9. (Sommer-)Pläne schmieden

Nichts erhellt bei mir die Stimmung so sehr, wie die Vorfreude auf den nächsten Sommerurlaub. Daher schaue ich mich im Winter gerne nach der nächsten Reisedestination um und stöbere durchs World Wide Web. 🙂

 

10. Abwarten und Tee trinken

Der nächste Sommer kommt bestimmt. 😉 Mein derzeitiger Lieblingstee: Ingwer-Zitrone. ❤

tipps-gegen-den-winterblues_abwarten-und-tee-trinken.png

Ihr habt noch mehr Tipps? Dann bitte her damit! 🙂

 

10 Kommentare zu „10 Tipps gegen den Winterblues

  1. Liebe Julie,
    die wichtigsten Tipps gegen den Winterblues hast du hier aufgeschrieben. Bei mir ist es definitiv lesen. Dabei liegen ALLE meine Tiere bei mir. So, dass ich mich nicht mehr bewegen kann.
    In diesem Sinne wünsche ich Dir eine kuschelige Winterzeit. 🙂
    Liebe Grüße, Selda.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Miuh,
      das klingt auch richtig schön und gemütlich! Und was für ein tolles Rezept! Aber wohl viel zu aufwändig für mich faule Haut.^^
      Mein Mann zündet abends auch gerne die Kerzen an. ❤
      Liebe Grüße
      Julie

      Gefällt mir

    1. Liebe Lisa,
      vielen Dank für dein Feedback und den Tipp mit dem Lichtwecker. Habe schon öfter davon gehört … bin nun neugierig und werde gleich mal auf deinem Blog vorbeischaun. 🙂
      Alles Liebe
      Julie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s